Blog

Vineyard Investment: Wie geht das und lohnt es sich?

Möchten Sie in einen Weinberg investieren?

Eine Weinberginvestition kann für viele ein Traum sein und im Laufe der Zeit sogar beachtliche Gewinne bringen.

Aber ist es der klügste Weg, in den Weinmarkt zu investieren?

Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung dieser wichtigen Fragen. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie genau, wie Sie in Weinberge investieren können. Sie werden auch eine entdeckenviel einfacherund weniger riskanter Ansatz, um in den wachstumsstarken Markt für edle Weine zu investieren.



Weiterführende Literatur

Willst du alles über wissen Rotwein wie Beaujolais Nouveau oder exquisite Champagner wie Dom Perignon? Entdecken Sie auch die besten Möglichkeiten, um das Perfekte zu entwerfen Weinkeller für Ihre Weinsammlung!

Dieser Artikel enthält:

(Klicken Sie auf die unten stehenden Links, um zu einem bestimmten Abschnitt zu springen.)

  • Vineyard Investment: Was bedeutet das?
  • Wie man einen Weinberg kauft und entwickelt.
  • Fehler, die Menschen beim Kauf eines Weinbergs machen.
  • Eine alternative Möglichkeit, in Wein zu investieren: Investition in Weinflaschen über Wine Club.

Vineyard Investment: Was bedeutet das?

Sie können auf zwei Arten in Weinberge investieren:



Weinberg Fonds

Mit Weinbergfonds können Sie Weinbergpfähle in renommierten und aufstrebenden Regionen vom Napa Valley bis nach Mendoza Argentina kaufen.




Kaufen Sie Weinberge

Die andere Möglichkeit besteht darin, einen Weinberg überall auf der Welt zu kaufen - im Napa Valley, in Santa Barbara in Nordkalifornien oder an der australischen Central Coast.

Sie können ganze Weinberge kaufen, von denen einige mit einem Weingut, einem Schloss und anderen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, die die Bewohner genießen können.


Oder entscheiden Sie sich für Weinberg-Kleinstgrundstücke - kleinere Betriebe eines großen Grundstücks, normalerweise weniger als ein Hektar Land. Steigern Sie Ihren Wohlstand, indem Sie Pinot Noir-, Chardonnay-, Sauvignon Blanc- oder Cabernet Sauvignon-Rebsorten anbauen und Ihr eigenes Weingut betreiben.

Wie man einen Weinberg kauft und entwickelt

Es gibt kein Versteck - der Kauf und die Entwicklung eines Weinbergs ist eine komplexe Aufgabe.

Bevor Sie es tun, müssen Sie sich um all diese Aspekte kümmern:



Bauen Sie tiefe Kontakte in der Weinindustrie auf

Beteiligen Sie sich aktiv an Verbänden der Weinindustrie wie der Napa Valley Vintners Association und nehmen Sie an Auktionen und Verkostungen teil. Verbinden Sie sich mit Weingutbesitzern, Weinkritikern und dem Who-is-Who des Weingeschäfts in der Region.




Holen Sie sich Hilfe von Experten

Möglicherweise müssen Sie sich auf Weinbergberatungsdienstleister oder Weinimmobilienmakler verlassen, um die richtigen Investitionsmöglichkeiten zu finden. Wenden Sie sich für die Steuerplanung auch an einen Steuerberater, der auf Weinberge oder Landwirtschaft spezialisiert ist.



Wo kann man einen Weinberg kaufen?

In den angesehenen Weinbaugebieten Bordeaux, Burgund oder Napa Valley können Sie nach Weinbergen suchen. (Unterhaltsame Tatsache: Die frühesten Weingutbesitzer in Bordeaux begannen, Weine aus Trauben herzustellen Reben aus Spanien gebracht !)

Schauen Sie sich auch andere aufstrebende Regionen an, darunter China, Tasmanien, Griechenland und Georgien.



Haben Sie eine klare Vorstellung davon, was Sie damit machen möchten

Möchten Sie Trauben anbauen oder ein Weingut besitzen? Ist es eine reine Investition oder möchten Sie in das Weinland Napa Valley umziehen? Möchten Sie auch einen Luxus bauen Hotel auf dem Gelände?



Prognostizieren Sie die Kosten für die Geschäftsabwicklung

Schätzen Sie die Kapital- und Betriebskosten, die Ihnen entstehen müssen - einschließlich Immobilien, Ausrüstung, Maschinen, Arbeitskräfte und Rohstoffe für das Weingut.

Kosten für den Kauf eines Weinbergs

Die renommierten Weinbauregionen sind aus gutem Grund teuer. Die weniger gesättigten Gebiete sind im Allgemeinen günstiger.

Zum Beispiel

  • Die Weinberge im Napa Valley beginnen in der Umgebung 250.000 US-Dollar .
  • AOC-Weinberge in Frankreich sind es wert 60.000 US-Dollar im Durchschnitt pro Morgen (AOC ist die Appellation d'Origine Contrôlée - eine Methode zur Zertifizierung geografischer Angaben für Wein).
  • Nicht-AOC-Reben sind ab sofort viel günstiger 5.700 US-Dollar für scharf.

Kosten für die Entwicklung und Pflege eines Weinbergs

Der Anbau von Trauben ist zunächst taschenfreundlicher. Wenn Sie jedoch attraktivere Renditen erzielen möchten, ist es besser, ein Weingut als Einzelunternehmen oder als Gesellschaft mit beschränkter Haftung wie die Wine Group LLC zu führen.

Das Pflanzen von Reben in steilem, felsigem Gelände erfordert mindestens 3,5-mal mehr Investitionen als ein flaches Stück Land (was kosten wird 74.000 USD + ein Hektar).

Berücksichtigen Sie auch die Kosten für die Vorbereitung des Bodens, die Gestaltung des Weinbergs und die Installation eines Bewässerungssystems. Darüber hinaus fallen wiederkehrende Vertriebs- und Marketingkosten, Versicherungen und Steuern an.

Jetzt:

Angenommen, Sie sind auf einen Weinberg gestoßen, den Sie kaufen möchten. Zeit, es aus allen Blickwinkeln gründlich zu beurteilen!



Wichtige Faktoren, die vor dem Kauf eines Weinbergs berücksichtigt werden müssen

Untersuchen Sie alle diese Aspekte des Weinbergs, bevor Sie die gepunktete Linie unterschreiben:

1. Ob es bereits betriebsbereit ist oder von Grund auf neu entwickelt werden muss

Es ist einfacher, einen bepflanzten Weinberg zu kaufen, als ein unkultiviertes Stück Ackerland zu erschließen.

2. Kapitalanforderungen

Neben den Kosten für den Kauf des Weinbergs sollten Sie auch den Bedarf an Maschinen, Geräten, Lagerräumen, Verkostungsräumen, Ladenfronten und Bürogebäuden ermitteln.

3. Verfügbarkeit und Zugänglichkeit zu Wasserquellen.

Stellen Sie sicher, dass es geeignete Wasserquellen gibt, dass Sie die Rechte zur Nutzung dieser Wasserquellen und ein geeignetes Bewässerungssystem haben.

4. Due Diligence in Bezug auf Krankheiten, Bodenqualität und Wetter.

Erfahren Sie jedes Detail über:

  • Bodenqualität und durchgeführte Analysen.
  • Mikroklima und Umweltfaktoren das könnte die landwirtschaftlichen Produkte beeinflussen.
  • Viren und bekannte Pflanzenkrankheiten.

5. Die Zeit, die erforderlich ist, um Ihre Investition zu sehen, trägt Früchte

Geduld ist hier der Schlüssel. Die erste Ernte dauert mindestens 3-4 Jahre. Es wird jedoch noch einige Jahre dauern, bis Sie irgendwann einen Gewinn erzielen.

Außerdem sind hier einige häufige Fehler aufgeführt, die Menschen gesehen haben.

Wie man einen Weinberg kauft und entwickelt

Es gibt kein Versteck - der Kauf und die Entwicklung eines Weinbergs ist eine komplexe Aufgabe.

Bevor Sie es tun, müssen Sie sich um all diese Aspekte kümmern:



Bauen Sie tiefe Kontakte in der Weinindustrie auf

Beteiligen Sie sich aktiv an Verbänden der Weinindustrie wie der Napa Valley Vintners Association und nehmen Sie an Auktionen und Verkostungen teil. Verbinden Sie sich mit Weingutbesitzern, Weinkritikern und dem Who-is-Who des Weingeschäfts in der Region.



Holen Sie sich Hilfe von Experten

Möglicherweise müssen Sie sich auf Weinbergberatungsdienstleister oder Weinimmobilienmakler verlassen, um die richtigen Investitionsmöglichkeiten zu finden. Wenden Sie sich für die Steuerplanung auch an einen Steuerberater, der auf Weinberge oder Landwirtschaft spezialisiert ist.



Wo kann man einen Weinberg kaufen?

In den angesehenen Weinbaugebieten Bordeaux, Burgund oder Napa Valley können Sie nach Weinbergen suchen. (Unterhaltsame Tatsache: Die frühesten Weingutbesitzer in Bordeaux begannen, Weine aus Trauben herzustellen Reben aus Spanien gebracht !)

Schauen Sie sich auch andere aufstrebende Regionen an, darunter China, Tasmanien, Griechenland und Georgien.



Haben Sie eine klare Vorstellung davon, was Sie damit machen möchten

Möchten Sie Trauben anbauen oder ein Weingut besitzen? Ist es eine reine Investition oder möchten Sie in das Weinland Napa Valley umziehen? Möchten Sie auch einen Luxus bauen Hotel auf dem Gelände?



Prognostizieren Sie die Kosten für die Geschäftsabwicklung

Schätzen Sie die Kapital- und Betriebskosten, die Ihnen entstehen müssen - einschließlich Immobilien, Ausrüstung, Maschinen, Arbeitskräfte und Rohstoffe für das Weingut.

Kosten für den Kauf eines Weinbergs

Die renommierten Weinbauregionen sind aus gutem Grund teuer. Die weniger gesättigten Gebiete sind im Allgemeinen günstiger.

Zum Beispiel

  • Die Weinberge im Napa Valley beginnen in der Umgebung 250.000 US-Dollar .
  • AOC-Weinberge in Frankreich sind es wert 60.000 US-Dollar im Durchschnitt pro Morgen (AOC ist die Appellation d'Origine Contrôlée - eine Methode zur Zertifizierung geografischer Angaben für Wein).
  • Nicht-AOC-Reben sind ab sofort viel günstiger 5.700 US-Dollar für scharf.

Kosten für die Entwicklung und Pflege eines Weinbergs

Der Anbau von Trauben ist zunächst taschenfreundlicher. Wenn Sie jedoch attraktivere Renditen erzielen möchten, ist es besser, ein Weingut als Einzelunternehmen oder als Gesellschaft mit beschränkter Haftung wie die Wine Group LLC zu führen.

Das Pflanzen von Reben in steilem, felsigem Gelände erfordert mindestens 3,5-mal mehr Investitionen als ein flaches Stück Land (was kosten wird 74.000 USD + ein Hektar).

Berücksichtigen Sie auch die Kosten für die Vorbereitung des Bodens, die Gestaltung des Weinbergs und die Installation eines Bewässerungssystems. Darüber hinaus fallen wiederkehrende Vertriebs- und Marketingkosten, Versicherungen und Steuern an.

Jetzt:

Angenommen, Sie sind auf einen Weinberg gestoßen, den Sie kaufen möchten. Zeit, es aus allen Blickwinkeln gründlich zu beurteilen!



Wichtige Faktoren, die vor dem Kauf eines Weinbergs berücksichtigt werden müssen

Untersuchen Sie alle diese Aspekte des Weinbergs, bevor Sie die gepunktete Linie unterschreiben:

1. Ob es bereits betriebsbereit ist oder von Grund auf neu entwickelt werden muss

Es ist einfacher, einen bepflanzten Weinberg zu kaufen, als ein unkultiviertes Stück Ackerland zu erschließen.

2. Kapitalanforderungen

Neben den Kosten für den Kauf des Weinbergs sollten Sie auch den Bedarf an Maschinen, Geräten, Lagerräumen, Verkostungsräumen, Ladenfronten und Bürogebäuden ermitteln.

3. Verfügbarkeit und Zugänglichkeit zu Wasserquellen.

Stellen Sie sicher, dass es geeignete Wasserquellen gibt, dass Sie die Rechte zur Nutzung dieser Wasserquellen und ein geeignetes Bewässerungssystem haben.

4. Due Diligence in Bezug auf Krankheiten, Bodenqualität und Wetter.

Erfahren Sie jedes Detail über:

  • Bodenqualität und durchgeführte Analysen.
  • Mikroklima und Umweltfaktoren das könnte die landwirtschaftlichen Produkte beeinflussen.
  • Viren und bekannte Pflanzenkrankheiten.

5. Die Zeit, die erforderlich ist, um Ihre Investition zu sehen, trägt Früchte

Geduld ist hier der Schlüssel. Die erste Ernte dauert mindestens 3-4 Jahre. Es wird jedoch noch einige Jahre dauern, bis Sie irgendwann einen Gewinn erzielen.

Außerdem sind hier einige häufige Fehler aufgeführt, die Menschen gesehen haben.



Fehler, die Menschen beim Kauf eines Weinbergs machen

Probleme entstehen, wenn Menschen mit in das Weingutgeschäft einsteigenunrealistische Erwartungenüber den Aufwand und die Investitionen, die erforderlich sind, um eine zu verwalten.

Ich plane kein gutes Team, um den Weinberg zu verwalten und daran zu arbeiten.

Sie benötigen ein zuverlässiges Team, einschließlich eines Weinbergmanagers und Landwirten, um einen reibungslosen Betrieb der Weinberge zu gewährleisten.

Keine langfristigen Käufer für die Trauben.

Stellen Sie sicher, dass Sie langfristige Kaufverträge mit Käufern für Ihre Trauben haben, um eine stetige Einnahmequelle zu gewährleisten.

Nicht leidenschaftlich genug.

Wenn Sie keine große Leidenschaft für den Anbau von Trauben oder die Herstellung von Wein haben, werden Sie es im Weinberggeschäft nicht zu weit bringen.

Sich der Risiken nicht bewusst sein.

Sie müssen auf schlechte Zauber in Form von Bestandsverunreinigungen, Naturkatastrophen und Pflanzenkrankheiten vorbereitet sein.

Angesichts all dieser Hürden bei der Investition in einen Weinberg könnte es klüger sein, dies zu tunInvestieren Sie in feine Weinflaschendurch eine erfahrene Weininvestitionsgesellschaft.

Wie funktioniert das?

Eine alternative Möglichkeit, in Wein zu investieren: Durchgehend in Weinflaschen investieren Weinclub

Investieren infeine Weinflaschendurch eine Weininvestitionsgesellschaft wieWeinclubhilft Ihnen, die Vorteile des wachstumsstarken Weinmarktes zu nutzen!



Wie investieren Sie über Wine Club in Weine?

So einfach ist das:

  1. Melden Sie sich auf der Wine Club-Website an.
  2. Beantworten Sie einen Fragebogen zu Ihrem Risikoappetit und Ihren Anlagepräferenzen.
  3. Laden Sie Ihr Konto mit einer Investition von mindestens 1.000 USD auf. Dies wird Ihrem Weinportfolio zugeordnet.

Sie können sich dann zurücklehnen und beobachten, wie Ihr Portfolio im Laufe der Zeit wächst, während Wine Club die erlesenen Weine auswählt, authentifiziert, kauft, lagert und verkauftfür dich.

Hier sind einige der Vorteile:

Beste Großhandelspreise

Sie erhalten die besten Preise, da die Flaschen direkt von Winzern und Top-Weinhändlern bezogen werden.

Herkunft und Authentizität nachverfolgen

Wine Club verfolgt die Herkunft und überprüft die Echtheit jeder Flasche Wein.

Lager

Wine Club lagert Ihre Weine in Zolllagern unter perfekten Bedingungen von Feuchtigkeit, Temperatur, Licht und Vibration.



Warum ist es besser als in Weinberge zu investieren?

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Investition in Weinflaschen über den Wine Club eine weitaus bessere Alternative zur Investition in Weinberge darstellt.

Einfach, Ihr Vermögen zu kaufen und zu verkaufen

Über die einfache, intelligente Online-Plattform können Sie Ihre Weinflaschen ganz einfach kaufen und verkaufen.

Kompetentes Weinberatungsteam

Sie erhalten ein Weinportfolio, das von einem dreiköpfigen Team sorgfältig zusammengestellt wird Meister Sommeliers und ein Advanced Sommelier, der auf künstlicher Intelligenz basierende Anlagemodelle verwendet.

Zugang zu einem tiefen Netzwerk

Sie erhalten Zugang zu einem umfangreichen Weinnetzwerk, einschließlich begrenzter Veröffentlichungen neuer Weine und privater Weingutverkäufe.

Viel geringere Investition

IhregesamtDie Investition wird erheblich geringer sein als der Besitz eines Weinbergs. Dies beinhaltet die Finanzierung Ihres Kontos und die Zahlung einer jährlichen Gebühr von 2,85% (2,5% für ein Portfolio über 50.000 USD) - für den Kauf von Weinen, die Aufdeckung von Betrug, die Lagerung von Weinen, die Versicherung, das Portfoliomanagement und den Verkauf.

Sie erhalten auch eine Vollversicherung zum Marktwert. Außerdem erhalten Sie Steuervorteile, die an Sie weitergegeben werden, da Zolllager keine Mehrwertsteuer und Verbrauchsteuer erheben.

Absicherung gegen Marktvolatilitäten

Wenn Sie in Weinflaschen investieren, können Sie sich von den inhärenten Volatilitäten von Aktien und Anleihen abheben. Auch Wein ist ein stetig wachsender Markt. Trotz der globalen Konjunkturabschwächung hat es den S & P 500-Index in den letzten 20 Jahren um 1.000% übertroffen.

Fazit

Eine Weinberginvestition kann für Weinliebhaber eine aufregende Perspektive und eine großartige Strategie zur Diversifizierung des Portfolios sein. Es ist jedoch kapitalintensiv und mit einer Reihe von Komplexitäten verbunden.

Wenn Sie ein unglaublich einfaches und modernes Weininvestitionserlebnis wünschen, ist der Wine Club Ihre Antwort!

Beginnen Sie jetzt und bauen Sie sofort Ihr wachstumsstarkes Portfolio an erlesenen Weinen auf.

Empfohlen